Clara & Robert

Düsseldorf

Elegant und effizient

Der Name ist eine Hommage an Robert und Clara Schumann – immerhin war der Komponist, unterstützt von seiner Ehefrau, ab 1850 städtischer Musikdirektor in Düsseldorf. Geplant und realisiert hat dieses auffällige Ensemble das Büro sop slapa oberholz pszczulny architekten.

In die Fassade integrierte Lichtlinien lenken bei »Robert« das Auge auf den Eingangsbereich des so genannten Saarhauses der früheren Ulanenkaserne. Wallwasher, deren Winkel individuell gewählt werden kann, strahlen die alten Mauern von unten an. Eine Glasabdeckung über dem Edelstahlgehäuse der LED Drainlight sorgt dafür, dass weder Schmutz noch welkes Laub die Leuchtmittel in ihrer Strahlkraft beeinträchtigt. Innenliegende Metallrinnen  sorgen dafür, dass Kondens- und Regenwasser problemlos abgeleitet wird. Die Wallwasher und die Lichtlinien unterstreichen den historischen Teil des Ensembles. Dieser sparsam dekorative Aspekt setzt sich bei der Innenbeleuchtung fort.

Als Pendelleuchte hängt sie in Konferenz- und Besprechungsräumen. Das schlanke Aluprofil ist minimalistisch, die Ausführung hochwertig. Im ausgeschalteten Zustand erscheint der Leuchtkörper transparent und wirkt dadurch besonders leicht. Allenfalls als kleine Punkte sichtbar sind Mikroprismen ins Glas eingelassen. Eingeschaltet erzeugt die LED Around ein angenehmes homogenes Licht, dies wird zu 40 Prozent nach oben abgegeben, zu 60 Prozent nach unten. Die Leuchte ist stufenlos dimmbar, ein Vorteil beispielsweise bei Präsentationen per Beamer.

Die Arbeitsplätze wurden mit der LED Around als Stehleuchte ausgestattet. Sie sichern nicht nur die vorgeschriebenen 500 Lux je Schreibtisch. Zu dem intelligenten, vor allem aber energieeffizienten Gesamtkonzept gehört, dass die Leuchten mit Hilfe von Sensoren auf zu- oder abnehmendes Tageslicht automatisch reagieren. Jedes Exemplar ist mit einem Präsenzmelder ausgestattet: Er erkennt, ob eine Person am Arbeitsplatz sitzt oder nicht und schaltet die Leuchte entsprechend ein oder aus. Auch Schwarmschaltungen sorgen für eine angenehme Atmosphäre. So lassen sich mehrere Leuchten zu einem Netzwerk verbinden.

Im Gebäudeteil »Clara« hat ADO Lights bündig eingelassene Wandleuchten sowie die Beleuchtung des Foyers beigesteuert. Die LED Linargo zeichnet sich besonders durch ihr filigranes Profil, ihre hochwertige Verarbeitung, sowie ihr absolut homogenes Licht aus. Auch hier wurde abermals auf Effizienz geachtet. Der Betrieb der Einbauleuchten lässt sich so programmieren, dass sie nachts weniger Lumen abgeben oder auch bei einem Stromausfall eine Notbeleuchtung sicherstellen. Als Pendelleuchte gibt die LED Linargo indirektes Licht nach oben und direktes, dennoch blendfreies Licht nach unten ab. Sollte auch bei Nacht eine Illumination des Gebäudes gewünscht sein, lässt sich die Leuchte auf indirektes Licht umschalten, denn außergewöhnliche Architektur sollte auch im Dunkeln sichtbar sein.

Architekt: sop architekten

Bauherr: die developer

Fotograf: Peter von Pigage

Verbaute Produkte

 

Galerie